Feine Hilfen (50) – Das Bookazin für den verantwortungsvollen Umgang mit Pferden.


Ausgabe 50 (Dezember 2021 – Januar 2022)

Feine Hilfen (50) – Das Bookazin für den verantwortungsvollen Umgang mit Pferden.
12,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 978-3-8404-9650-9
  • erscheint im Cadmos Verlag
  • Nr. 50
  • 96 Seiten; 12,80 EUR (DE, AT) Einzelheft | 59,00 EUR im Abo (DE und AT) – 6 Ausgaben | Broschur, Erscheinungsweise: 6 x im Jahr
Kennen Sie schon unsere Länder-Serie, in der wir Reiter aus den vier Heimatländern der großen... mehr
Produktinformationen "Feine Hilfen (50) – Das Bookazin für den verantwortungsvollen Umgang mit Pferden."

Kennen Sie schon unsere Länder-Serie, in der wir Reiter aus den vier Heimatländern der großen Reitkunst-Institute Europas zu Wort kommen und erzählen lassen, was Reitkunst für sie bedeutet und wodurch sie in ihrer Sichtweise geprägt wurden? In der 50. Ausgabe der FEINEN HILFEN wenden wir für den dritten Teil der Länder-Reihe den Blick nach Österreich – das Land, dessen Wiener Hofreitschule eine über 450 Jahre zurückreichende Tradition vorweisen kann.

Zugegeben: Ich war mir nicht ganz sicher, was mich erwartet – immerhin wurde über die „Spanische“, wie die Schule in Österreich genannt wird, in den letzten 20 Jahren sehr kontrovers berichtet. Was würden die Autoren schreiben, die Interviewpartner sagen?

Sehr früh schon im Entstehungsprozess dieser Ausgabe bekam ich tatkräftige Unterstützung von Werner Poscharnigg, dem Autor bzw. Verleger dreier sehr interessanter Bücher zur Geschichte österreichischer Reitkunst. So berichtet er als Experte auf diesem Gebiet über die geschichtlichen Zusammenhänge, die zur Entstehung der Reitkunst nach österreichischer Tradition geführt haben. Außerdem führte er ein Interview mit einem der Oberbereiter der Wiener Hofreitschule, Herbert Seiberl, und kommentiert kritisch wie er die Vorkommnisse im 21. Jahrhundert wahrgenommen hat.

In weiteren Interviews kommen die ehemaligen Oberbereiter Johann Riegler und Arthur Kottas-Heldenberg sowie der Ausbilder Alfons Dietz zu Wort. Außerdem führte ich selbst ein Interview mit dem ehemaligen Sprecher des Vereins „Freundeskreis der klassischen Wiener Reitkunst“ Josef Offenmüller zum aktuell erschienenen Bericht des Rechnungshofes Wien.

Doch auch fernab der Wiener Stallburg und ihrer Traditionen wird in Österreich Reitkunst gelebt und gefördert. Wie sie zur Reitkunst kamen und inwieweit sie ihren Weg als „typisch österreichisch“ empfinden, erzählen die Ausbilder für Akademische Reitkunst Sabine Oettel, und Anna Eichinger  sowie Konstanze Kopta  und Buchautorin und Journalistin Andrea Kerssenbrock. Kirsti Ludwig besuchte für uns unterdessen die Wiener Stallburg und schreibt, was sie auf ihrer „Touri-Tour“ zu den Lipizzanern erlebt hat. Den weißen Perlen Österreichs haben wir natürlich auch einen Artikel gewidmet. Lesen Sie die bewegte Geschichte dieser ältesten Kulturpferderasse Europas. Sie sehen: Weitere Puzzleteile setzen sich mit dieser dritten Länderausgabe der FEINEN HILFEN zusammen im Bezug auf die Zusammenhänge bei der Entstehung und aktuellen Entwicklung von Reitkunst in Europa. Ich wünsche Ihnen daher spannende Unterhaltung bei deren Entdeckung und viel Spaß beim Lesen.

Reitkunst in Österreich

REITKUNST & ÖSTERREICH

  • Meilensteine österreichischer Reitkunst (Werner Poscharnigg)
  • Reitkunst Österreichs im Überblick (Agnes Trosse)
  • Die SRS im 21. Jahrhundert Reitkultur als Spielball der Politik – ein Kommentar (Werner Poscharnigg)
  • Interview mit Dr. Josef Offenmüller: Bericht des Rechnungshofes – eine Chance auf Verbesserung? (Agnes Trosse)
  • Der Lipizzaner – Kulturgut und barocke Genbank (Barbara Schulte)

ÖSTERREICHISCHE ZEITGENOSSEN

  • Interview mit Herbert Seiberl: Tradition beibehalten! (Werner Poscharnigg)
  • Interview mit Arthur Kottas-Heldenberg: Österreichs Botschafter der Reitkunst (Rudolf Kuzmicki)
  • Interview mit Johann Riegler: Diese Geschichte von klassischer Reitkunst (Andrea Kerssenbrock)
  • Interview mit Alfons Dietz: Der feine und denkende Reiter (Andrea Blochwitz)

ÖSTERREICH & PERSÖNLICHE WEGE

  • Gedanken zur Dressur über die Jahrzehnte (Andrea Kerssenbrock)
  • Interview mit Sabine Oettel: Vom Reitsport in die Reitkunst (Sylke Schulte)
  • Bügeltritt, Balance und weiße Hengste im Burgenland (Konstanze Kopta)
  • Bin ich Künstler, Reiter, Pferdefreund? (Anna Eichinger)

PFERD & GESUNDHEIT

  • Smart Horse – Pferde wissen, was wir wissen – und wie glaubwürdig wir sind (Sylke Schulte)

PFERD & PERSÖNLICHES

  • Morgenarbeit in der „Spanischen“ (Kirsti Ludwig)
  • Horsespeak – die Stimme der Pferde – Teil 5: Atembotschaften (Sharon Wilsie)

Hier können Sie das Einzelheft als Print-Version bei CADMOS bestellen …

Weiterführende Links zu "Feine Hilfen (50) – Das Bookazin für den verantwortungsvollen Umgang mit Pferden."
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Feine Hilfen (50) – Das Bookazin für den verantwortungsvollen Umgang mit Pferden."
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Kennen Sie schon unsere Länder-Serie, in der wir Reiter aus den vier Heimatländern der großen... mehr
Equus Lost? Equus Lost?
26,95 € *
Zuletzt angesehen