Ökologische Flora Niederösterreichs, Band 2


Niederösterreichs Pflanzenwelt entdecken und bestimmen – Die grüne Welt der Grasartigen – Gräser, Seggen, Binsen, Simsen

Ökologische Flora Niederösterreichs, Band 2
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 978-3-8404-7523-8
  • Wolfgang Holzner, Wolfgang Adler, Matthias Kropf, Silvia Winter u. A.
  • 2014
  • 256 Seiten, ca. 2000 farbige Abbildungen, Format 17 x 24
Gräser gelten wegen ihrer kleinen, unscheinbaren Blüten und der sehr einheitlich aussehenden... mehr
Produktinformationen "Ökologische Flora Niederösterreichs, Band 2"

Gräser gelten wegen ihrer kleinen, unscheinbaren Blüten und der sehr einheitlich aussehenden Blätter als besonders schwer zu unterscheiden. Oberflächlich betrachtet scheinen sie einander stark zu ähneln – für eine sichere Bestimmung muss man aber nur lernen, sie genauer anzusehen. Das Buch bietet einen Einstieg, bei dem man auf zwei Wegen in das Reich der Grasartigen eindringen kann: Einerseits über die speziellen Wuchsbedingungen und Standorte und andererseits über die unterschiedliche „Physiognomie“. Nachdem die Pflanzen nach Aussehen gruppiert wurden, ermöglichen verschiedene Bestimmungsschlüssel dann einen tieferen Einblick. Eine ebenso entscheidende Hilfe zur Bestimmung bieten die zahlreichen Fotos. Weiterhin gibt es zu den einzelnen Arten Angaben zu Häufigkeit und Verbreitung.

Dieser Band schließt inhaltlich an Band 1 an. Während dort besonderer Wert darauf gelegt wurde, die Benutzer in das Erkennen der Familienzugehörigkeit einzuführen, gibt es nun Schlüssel zur Untergliederung der Familien in Gattungen und Arten. Dem Grundkonzept der ganzen Reihe entsprechend, sind die krautigen Gewächse nach ihrer systematischen Verwandtschaft (also nicht nach Blütenfarben) angeordnet. Die größeren Familien werden ausführlich vorgestellt. Auch zu den Arten, die in Band 1 keinen Platz mehr fanden, gibt es Fotos sowie Informationen über Biologie und Ökologie, Verbreitung und Verwendbarkeit. Bei den Angaben zur Heilwirkung bzw. Giftigkeit wird besonders darauf geachtet, dass sie dem allerneuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechen. Besonders bemerkenswerten Arten wird eine ausführlichere Monographie gewidmet, als dies in Band 1 möglich war.

Wie in den ersten beiden Bänden wird auch hier darauf geachtet, dass die Benutzung ohne Hilfsmittel (Lupe, Binokular) und ohne spezielles Fachwissen möglich sein muss. Eine entscheidende Hilfe bieten dabei die zahlreichen Fotos.

 

Aus dem Inhalt

  • Lebensräume
  • Wälder
  • Trockenlebensräume
  • Wiesen und Weiden
  • Gewässer und Sümpfe
  • Äcker, Gärten, Erd-, Schutt- und Misthaufen
  • Wege und Wegränder
  • "Röhrlbinsen"
  • Wollköpfchen-Gräser
  • Köpfchen-Gräser
  • Ähren- und Walzen-Gräser
  • Knäuel-Gräser
  • Verschiedenährige Seggen
  • Spirren (Trichterrispen)
  • Rispen
  • Fingergräser und -seggen

 

Die Autoren

Em. Univ.-Prof. Dr. phil. Wolfgang Holzner ist Autor einer Vielzahl an botanischen Fachartikeln und Büchern. Er war der Leiter des Institutes für Integrative Naturschutzforschung an der Universität für Bodenkultur, Wien.

Prof. Wolfgang Adler ist der Hauptautor der „Flora von Wien“ und Mitautor der „Exkursionsflora von Österreich“, sowie einiger naturkundlicher Führer und weiterer Buchbeiträge/botanischer Fachartikel über heimische Pflanzenarten.

Privat-Dozent Dr. Matthias Kropf, Dipl.-Biol., studiert in Mainz Biologie und promovierte in Botanik, bevor er 2003 an die Universität für Bodenkultur Wien wechselte. Hier unterrichtet er heute Botanik und Naturschutz. Wissenschaftlich beschäftigt er sich unter Verwendung von molekulargenetischen Methoden mit biogeographischen, evolutionären und naturschutzfachlichen Fragestellungen.

DI Dr. Silvia Winter ist Mitautorin der Bücher „Almen. Almwirtschaft und Biodiversität“ und „Futter- und Körnerleguminosen“. Sie hat eine Reihe von Fachartikeln und populärwissenschaftliche Beiträge über Almen und Giftpflanzen im Grünland verfasst. Sie ist seit 2005 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am der Universität für Bodenkultur Wien beschäftigt.

 

Unter Mitarbeit von: Pia Kieninger, Karin Böhmer, Monika Kriechbaum

Weiterführende Links zu "Ökologische Flora Niederösterreichs, Band 2"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ökologische Flora Niederösterreichs, Band 2"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Die Verwendung der bereitgestellten Fotos ist honorarfrei ausschließlich im Rahmen redaktioneller Berichterstattung oder Rezensionen bei Angabe der Quelle "CADMOS Verlag". Bei Abdruck, nur mit Quellenangabe, schicken Sie bitte ein Belegexemplar an uns.

Gräser gelten wegen ihrer kleinen, unscheinbaren Blüten und der sehr einheitlich aussehenden... mehr
Zuletzt angesehen